Herzlich Willkommen

Der Abstecher von der Klassischen Musik in die Welt der Songpoeten und Liedermacher entwickelt sich zu einem längeren und interessanten Aufenthalt…

Die erste CD „Bilder in den Wind“ ist schon fast wieder Geschichte und der Gedanke, eine weitere Aufnahme zu produzieren, manifestiert sich. Es gibt mittlerweile über 50 Lieder, also wird es „Zeit“ – und genauso soll das nächste Album heißen.

Das Cover und die Liedauswahl sind beinahe fixiert, gesucht wird noch der Termin. Für alle, die bereits warten oder schon nachgefragt haben: spätestens im Frühjahr 2020 ist es soweit.

Vorerst noch viel Hörvergnügen mit dem Album „Bilder in den Wind“!

Songpoetin und Liedermacherin

Nicole Mey, eigentlich klassische Konzertgitarristin, geht ungewohnte Wege: mit Gesang und Gitarre in den Fußstapfen der Liedermacher.

Und doch wieder anders – sie nennt es Songpoesie, denn hier gibt es in Musik gerahmte Gedichte, welche das Ohr des Hörers umschmeicheln. Oft versteckt sich hinter dem Farbenspiel der Natur eine feine Kritik an Mensch und Gesellschaft.

Nicole Mey lädt den Zuhörer zum Nachdenken aber auch zum Träumen ein.